Folgen

Holen Sie alles aus Ihrem DxO ONE Akku heraus

Ihre DxO ONE verfügt über einen eingebauten 750mAh Lithium-Ionen Akku, weshalb die Benutzung der Kamera nicht Ihren iPhone-Akku belastet. Mit einer Akkuladung können Sie bis zu 190 Fotos oder ein 60-minütiges Video aufzeichnen.

Möchten Sie die Batterielaufzeit Ihrer DxO ONE verlängern, folgen Sie diesen 10 einfachen Tipps.

 

puce-1.png Wenn Sie die Kamera gerade erst gekauft oder länger nicht verwendet haben, laden Sie sie schnellstmöglich.

In den geschilderten Situationen kann es vorkommen, dass Ihre Restbatterieleistung höher angegeben wird als es tatsächlich der Fall ist. Auch wenn Sie trotzdem noch einige Bilder machen können, ist es möglich, dass Sie eine ungewöhnlich schnelle Entladung der Batterie verzeichnen. Wir empfehlen daher, dass Sie Ihre Kamera vollständig aufladen, damit Sie die volle Akkuleistung anutzen können.

Wurde die Kamera so lange nicht verwendet, dass der Akku vollständig entladen ist, kann es vorkommen, dass sie sich ggf. nicht anschalten lässt, wenn Sie sie aufladen. Ist dies der Fall, lesen Sie bitte diesen Artikel.

DxO-ONE-battery-1.jpg

 

puce-2.png Laden Sie lieber mit einem Ladegerät als mit einem Computer.

Das Laden der Kamera über Einstecken derselben in den USB-Port eines Computers ist nicht besonders effizient, da ein Teil der Energie dafür verwendet wird, dass der Computer auf Inhalte der Kamera zugreift. Zudem wechselt Ihr Computer möglicherweise in den Energiesparmodus und unterbricht den Ladevorgang der Kamera. Das Laden über ein Ladegerät (oder eine externe Powerbank) ist deutlich schneller und zuverlässiger.

DxO-ONE-battery-2.jpg

Notwendige Zeit zum vollständigen Laden am Computer = etwa 3 Stunden.

Notwendige Zeit zum vollständigen Laden über ein Ladegerät = etwa 2 Stunden.

 

puce-3.png 

Arbeiten Sie mit der aktuellen DxO Firmware

Mit jedem Firmware-Update arbeiten wir an der Optimierung der Batterieverwendung der DxO ONE. Wie Sie Ihre Firmware aktualisieren.

 

puce-4.png Gehen Sie über die 100% hinaus!

Wenn Ihre Kamera auflädt, gibt sie häufig schon einen Ladestatus von “100%” an, bevor sie vollständig aufgeladen ist. Wir planen, dies mit einem der nächsten Firmware-Updates für die Kamera zu ändern. Doch bis dahin ist bei Verwendung eines Ladegeräts die einzige Möglichkeit sicherzugehen, dass die Batterie vollständig aufgeladen ist, zu warten, bis die Kamera sich automatisch ausschaltet, bevor Sie den Ladevorgang beenden.

DxO-ONE-battery-3.jpg

 

puce-5.png Verwenden Sie den AF-OD Modus

Die AF-S und AF-C Modi passen permanent den Autofokus an und benötigen dafür Batterieleistung. Sie können bis zu 20% Akkureichweite bei Einsatz des AF-OD Modus einsparen, eine Abkürzung für “AutoFokus On Demand”, was bedeutet, dass Ihre DxO ONE nur dann fokussiert, wenn Sie es möchten (drücken Sie dazu den Auslöser halb nach unten oder tippen Sie auf den Fokusbereich Ihres iPhone Displays).

Der AF-OD Modus wurde mit dem Firmware-Update 2.0 eingeführt und ist unter Umständen nicht verfügbar, wenn Ihre Kamera nicht auf dem aktuellen Stand ist.

 

puce-6.png Schalten Sie die Kamera so oft wie möglich aus oder verwenden Sie den Energiesparmodus-Button

Ist Ihre Kamera angeschaltet, so verbraucht sie Energie um einsatzbereit zu bleiben. Wenn Sie in den nächsten Sekunden nicht fotografieren möchten, schieben Sie die Objektivabdeckung vor und sparen Sie Energie.

Wenn Sie in einer Situation sind, in der Sie im Bruchteil einer Sekunde wieder bereit sein müssen zu fotografieren, setzen Sie stattdessen den “Energiesparmodus” Button ein.

Die Kamera wird so vorübergehend in den Schlaf versetzt und mit einem Tipp auf das iPhone Display oder durch das halbe Herunterdrücken des Auslösers wird sie augenblicklich wieder in den betriebsbereit.

 

puce-7.png Verwenden Sie SuperRAW nur wenn es notwendig ist.

SuperRAW-Dateien sind sehr sinnvoll wenn Sie mit hohen ISO-Empfindlichkeiten (ISO 1600 oder höher) arbeiten, aber nicht wirklich nötig, wenn Sie unter guten Lichtverhältnissen fotografieren (besonders bei ISO 100 oder 200). Fotografieren Sie bei niedrigen ISO-Werten, empfehlen wir Ihnen stattdessen das RAW-Format. So sparen Sie bei fast identischem Bildergebnis Batterie, verbessern die Reaktionszeit Ihrer Kamera und belegen weniger Speicherplatz auf Ihrer SD-Karte.

DxO-ONE-battery-6.jpg

 

puce-8.png Setzen Sie die Zeitüberschreitung der Kamera herab

Ihre DxO ONE geht nach einer gewissen Zeit, die individuell bestimmbar ist, automatisch in den Energiesparmodus über. Prüfen Sie unter Aufnahmeeinstellungen > Einstellungen > Zeitüberschreitung der Kamera ob der einstellte Wert “30 Sekunden” beträgt (empfohlen).

DxO-ONE-battery-7.jpg

 

puce-9.png Schützen Sie Ihre Kamera vor hohen Temperaturen.

Wie jede andere Batterie auch, entlädt sich der Akku der DxO ONE schneller wenn es sehr kalt oder sehr warm ist. Ist Sie Ihre Kamera nicht im Einsatz, bewahren Sie sie an einem trockenen und wohltemperierten Ort auf (idealerweise 15-20°C).

DxO-ONE-battery-8.jpg

 

puce-10.png Verwenden Sie einen externen Akku.

Wenn Sie planen, über einen längeren Zeitraum hinweg zu fotografieren, möchten Sie Ihren Akku eventuell unterwegs aufladen. Ihre DxO ONE kann über jede externe Powerbank mit USB-Schnittstelle aufgeladen werden – und das sogar während des Fotografierens!

Für weitere Informationen über externe Batterien.

DxO-ONE-battery-9.jpg

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare