Folgen

Dfine 2 Tour

Bedienelemente

dfine-tour-IC-01.png

 

1 Ansicht

Einzelbildansicht: In dieser Ansicht wird im Bereich der Bildvorschau das Bild mit dem analogen Effekt angezeigt.
Unterteilte Vorschau: Das Bild wird mit einer roten Linie dargestellt, die entweder vertikal oder horizontal verläuft, wobei das Original auf einer Seite und die bearbeitete Version auf der anderen liegt.
Side-by-Side Vorschau: In dieser Ansicht erscheinen zwei separate Vorschaubilder. Diese sind zum Zoomen und Verschieben miteinander verknüpft. Auf diese Weise können Sie die Vorher - und Nachher-Version als Ganzes oder sehr detailliert nebeneinander ansehen.

 

2 Vorschau
In der Vorschau können Sie die auf das aktive Bild angewendeten Effekte der Rauschreduzierung ein- und ausschalten. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Vorschau, um die Effekte anzuzeigen bzw. deaktivieren Sie das Kontrollkästchen, um sie auszublenden.

3 Auswahl
Mit dem Auswahlwerkzeug können Sie Messrechtecke, die Sie während des Messvorgangs in Ihrem Bild gesetzt haben sowie Kontrollpunkte, die während der Rauschreduzierung gesetzt werden, auswählen und damit interagieren.

4 Zoom
Mit dem Zoom-Werkzeug können Sie Ihr Bild vergrößern und verkleinern. Nachdem Sie das Werkzeug ausgewählt haben, klicken Sie auf den Bereich des Bildes, in den Sie hineinzoomen möchten.

5 Verschieben
Mit dem Verschiebe-Werkzeug können Sie Ihr Bild neu positionieren, während Sie auf 100 % - oder 300 % -Ansicht gezoomt haben.

6 Hintergrundfarbe ändern
Mit diesem Werkzeug können Sie die Farbe des Fensterhintergrunds ändern. Zur Auswahl stehen Hellgrau, Mittelgrau sowie Dunkelgrau.

 

dfine-tour-IC-02.png

 

7 Vorschaumodi
Mit den Vorschaumodi können Sie die Auswirkungen der Rauschminderung auf einzelne Bildelemente beobachten. Sie können einzelne Farbkanäle anzeigen oder die mit verschiedenen Methoden zur Rauschreduzierung erstellten Masken untersuchen. Die Vorschaumodi sind nützlich, um die korrekte Stärke der zu verwendenden Rauschreduzierung zu beurteilen.

 

Werkzeuge

 

dfine-tour-EC-01.png

 

1 Messen
Mit dem Bearbeitungsschritt Messen kann Dfine die Merkmale des Rauschens identifizieren, das entweder im aktuellen Bild oder in Bezug auf eine bestimmte Kamera und ISO-Kombination vorhanden ist.

2 Vermindern
Mit dem Bearbeitungsschritt Vermindern können Sie entscheiden, wie viel und wo die Rauschunterdrückung angewendet werden soll.

3 Lupe
Dieses Tool stellt sicher, dass die entsprechenden Informationen in Abhängigkeit vom Status der Bildvorschau angezeigt werden. In der Ansicht "auf Fenstergröße anpassen" werden im Lupenmodus Details unter dem Mauszeiger mit 100% angezeigt und zwar vor und nachdem die Rauschreduzierung angewendet wurde. Die Ansicht wechselt automatisch zwischen Navigator und Lupe damit der Arbeitsablauf möglichst effizient ist

 

Filterwerkzeuge

dfine-tour-FC-01.png

Hilfe
Mit dieser Schaltfläche rufen Sie die elektronischen Hilfeseiten von Dfine 2 auf.

Einstellungen
Klicken Sie in Dfine 2 auf Einstellungen, um das Standard-Aussehen und die Standardfunktionen zu konfigurieren und festzulegen, wie Dfine 2 mit Ihren Bildern interagiert.

Pinsel
Die Schaltfläche Pinsel ist nur verfügbar, wenn Sie von Adobe Photoshop aus Dfine 2 nutzen. Wenn Sie auf Pinsel klicken, werden die Bearbeitungen als Maske und nicht als neue Ebene angewendet. So können Sie die Rauschminderung selektiv eineinsprühen oder herausnehmen. 

Abbrechen
Die Schaltfläche Abbrechen verwirft alle in der aktuellen Sitzung festgelegten Einstellungen, schließt Dfine 2 und kehrt zu Ihrer Host-Anwendung zurück, ohne das Bild zu ändern.

5 OK/Speichern
Die Schaltfläche OK/Speichern verarbeitet das aktive Bild und wendet die Effekte zur Rauschminderung an.

 

Selective Tool

 dfine-tour-ST-01.png

dfine-tour-ST-02.png

Das Selektive Tool ist ausschließlich in den Host-Anwendungen Adobe Photoshop und Adobe Photoshop Elements verfügbar und erzeugt automatisch Ebenen und Ebenenmasken.


Im Selective Tool stehen Ihnen vier verschiedene Werkzeuge zur Verfügung, mit denen Sie die Rauschreduzierung entweder mit Dfine 2 oder einen der Rausch-Pinsel anwenden können (siehe 7). Um auf diese Werkzeuge zuzugreifen während Sie Dfine 2 verwenden, wählen Sie die Schaltfläche Pinsel in Dfine 2 (wie in  Filterwerkzeuge beschrieben).

 

1 Malen
Verwenden Sie die Schaltfläche Malen, um den aktuellen Rauschreduzierungseffekt selektiv in Ihr Bild einzufügen. Stellen Sie sicher, dass der Modus Ihres Pinsels auf Normal und die Deckkraft auf 100 % eingestellt ist. Sie können die Stärke des Effekts im Bild steuern, indem Sie die Opazität des Pinsels ändern.


2 Füllen
Verwenden Sie die Schaltfläche Füllen, um den Rauschreduzierungseffekt auf das gesamte Bild anzuwenden. Dieses Werkzeug ist besonders nützlich, wenn Sie die Rauschminderung auf fast das ganze Bild anwenden möchten. Nutzen Sie in diesem Fall erst Füllen und dann Radieren, um einzelne Bereiche wieder herzustellen.


3 Radieren
Verwenden Sie die Schaltfläche Radieren, um den aktuellen Rauschreduzierungseffekt aus Ihrem Bild selektiv zu entfernen. Stellen Sie sicher, dass der Modus Ihres Pinsels auf Normal und die Deckkraft auf 100 % eingestellt ist. Sie können die Stärke des Effekts in ihrem Bild steuern, indem Sie die Opazität des Pinsels ändern.


4 Löschen
Verwenden Sie die Schaltfläche Löschen, um den Rauschreduzierungseffekt im gesamten Bild wieder zu entfernen. Dies ist hilfreich, wenn Sie mit dem Malwerkzeug einen Fehler gemacht haben und den Rauschminderungseffekt erneut selektiv anwenden möchten.


5 Verwerfen
Die Schaltfläche Verwerfen beendet die selektive Anwendung von Dfine 2 oder eine der Rausch-Pinsel. Klicken Sie auf die Schaltfläche Verwerfen, um zu verhindern, dass der aktuelle Rauschreduzierungseffekt auf Ihr Bild angewendet wird. Nachdem Sie auf Verwerfen geklickt haben, können Sie Ihre Bilder mit Dfine 2 oder einem anderen Werkzeug in Photoshop oder Photoshop Elements weiter bearbeiten.


6 Anwenden
Die Schaltfläche Anwenden beendet die selektive Anwendung von Dfine 2 oder einen der Rausch-Pinsel. Klicken Sie auf die Schaltfläche Anwenden, um den Effekt auf das Bild anzuwenden. Nachdem Sie auf Anwenden geklickt haben, können Sie Ihre Bilder mit Dfine 2 oder einem anderen Werkzeug in Photoshop oder Photoshop Elements weiter bearbeiten.


7 Rausch-Pinsel
Dfine 2 hat außerdem sieben zusätzliche Rausch-Pinsel, die jeweils für eine bestimmte Detailstruktur entwickelt wurden. Diese Rausch-Pinsel verfügen über keine weiteren Einstellungen, da sie für eine selektive Anwendung entwickelt wurden und die optimale Rauschreduzierung für jeden dieser verschiedenen Detailtypen bieten. Diese Rausch-Pinsel sind für solche Bilder vorgesehen, bei denen die Rauschreduzierung nur in einem kleinen Bereich notwendig ist. Die Rausch-Pinsel können schnell geladen und dann selektiv auf Ihr Bild angewendet werden, ohne dass die Einstellungen innerhalb der Dfine 2-Oberfläche geladen und geändert werden müssen.

 

Rausch-Pinsel

Background (Hintergrund) - Der Hintergrundrauschen-Pinsel wendet eine Rauschreduzierung an, die effektiv das Rauschen reduzieret, das im Hintergrund des Bildes erscheint.

Hot Pixels - Der Hot Pixel Rausch-Pinsel hilft dabei, unerwünschte Pixel zu minimieren, die als helle Punkte im Bild sichtbar werden und häufig vor dunklen Hintergründen und Nachtaufnahmen erscheinen.

Fine Structures (Feine Strukturen) - Der Fine Structures Rausch-Pinsel reduziert dominantes Farbrauschen und reduziert das Kontrastrauschen. Er gleicht effektiv zwischen Bilddetails und Rauschen in Bildkomponenten wie Haar und feinen Bildstrukturen aus, die ansonsten durch Rauschreduzierung nachteilig beeinflusst werden könnten. 

Skin (Haut) - Wenn der Skin Rausch-Pinsel auf die Haut von Personen im Bild angewendet wird, werden sowohl Kontrast als auch Farbrauschen und Unregelmäßigkeiten reduziert, während feinere Details im Bild berücksichtigt bleiben.

Sky (Himmel) - Der Sky Rausch-Pinsel reduziert das Farbrauschen und glättet Artefakte, die häufig im Bereich des Himmels auf einem Bild auftreten.

Shadows (Schatten) - Der Shadows Rausch-Pinsel reduziert Farbrauschen, das man typischerweise in den Schatten und dunklen Bereichen eines Bildes beobachtet und berücksichtigt dabei potenzielle Details sowie Strukturen in diesen Bereichen.

Strong Noise (starkes Rauschen) - Der Strong Noise Pinsel reduziert starkes Rauschen und bewahrt dabei so viel Bildstruktur wie möglich. Dieser Pinsel eignet sich für Bilder mit hohem Kontrastrauschen und für Bilder, die mit hohem ISO-Wert aufgenommen wurden und deshalb ein dominantes Rauschen aufweisen. Der Strong Noise-Pinsel ist eine alternative Methode zum selektiven Weichzeichnen, wo traditionelle Methoden des Weichzeichnens oft zu unnatürlichen Strukturen und Farbverschiebungen führen.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare