Folgen

HDR-Grundlagenlektion

Vorher Nachher

HDR Efex Pro 2 zeichnet sich dadurch aus, dass der von der Software festgelegte Ausgangspunkt bereits ein sehr natürliches und gut aussehendes Bild präsentiert. Zusätzlich steht Ihnen eine Reihe von leistungsstarken Tools zur Verfügung, mit denen das Bild verändert und optimiert werden kann, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Vorher

Der Ausgangspunkt sieht schon ganz gut aus, aber das Bild könnte etwas mehr Dynamik haben. Dazu werden folgenden Anpassungen gemacht:

Verwenden Sie die "Tonwert-Komprimierung" in der Anpassungsspalte rechts in der Benutzeroberfläche. Durch Bewegen des Schiebereglers zur Tonwert-Komprimierung nach rechts werden die Schatten aufgehellt und die Spitzlichter abgedunkelt. Erhöhen Sie den Schieberegler "Methode Stärke", um den Wirkungsgrad der Optionen "Drama" und "Detail" im Bild zu steuern.

Nachdem der gewünschte Tonbereich erreicht ist, kann das Bild durch Öffnen des Abschnitts "Tonwert" weiter optimiert werden. Durch Klicken auf das Wort "Tonwert" wird der Abschnitt maximiert und Sie haben Zugriff auf die Tools. Über den Schieberegler "Belichtung" kann das Bild global aufgehellt werden.

Als nächstes wird der Schieberegler "Spitzlichter" erhöht, um die helleren Bereiche des Bildes aufzuhellen. In diesem speziellen Fall wird der Schieberegler "Spitzlichter" auf 45 % erhöht, um sicherzustellen, dass der Himmel und die Reflexionen hell genug sind. Der Schieberegler "Schatten" kann ebenfalls dazu genutzt werden, die dunkleren Töne im Bild auf Wunsch aufzuhellen und abzudunkeln.

Der Kontrast kann durch Ziehen des Schiebereglers "Kontrast" nach rechts erhöht werden. Dadurch wird die Dimension oder Hervorhebung insgesamt erhöht.

Wenn Sie die Schieberegler "Schwarz" und "Weiß" zusammen mit dem Schieberegler "Kontrast" anpassen, werden die Schwarz- und Weißpunkte feinabgestimmt. Durch Erhöhen des Schiebereglers "Schwarz" wird der Schwarzpunkt aufgehellt. Dadurch erhalten Sie auch in den Schattenbereichen genaue Details. Durch Bewegen des Schiebereglers nach rechts werden die Spitzlichter aufgehellt. Dadurch erhalten die hellen Spitzlichter genaue Details und das Bild insgesamt eine große Bandbreite an Tonwerten.

Es ist wichtig, während der Anpassung der Schieberegler "Schwarz" und "Weiß" das Histogramm zu überprüfen und vor allem von den Warnungen bezüglich der abgeschnittenen Spitzlichter und Schatten Gebrauch zu machen. Wenn Sie den Mauszeiger über diese Optionen bewegen, werden die rein schwarzen (rot) oder rein weißen (grün) Bereiche angezeigt. Wenn Sie auf die Option klicken, wird sie so lange auf dem Bild angezeigt, bis Sie erneut darauf klicken.

Nachdem alle Bildoptimierungen abgeschlossen sind, klicken Sie rechts unten auf die Schaltfläche "OK" oder "Speichern", um das Bild zu speichern und zur Host-Anwendung zurückzukehren.

Nachher

Bild von Ed Heaton

 
 
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare