Folgen

Erweiterte Tonwert-Steuerelemente

SILVER-EFEX_C_CTA_01_AV_Photo_by_Elisabetta_Foco_on_Unsplash.jpg SILVER-EFEX_C_CTA_01_AP_Photo_by_Elisabetta_Foco_on_Unsplash.jpg
Vorher Nachher

Silver Efex Pro 2 wurde entwickelt, um bei Schwarz-Weiß-Konvertierungen eine ausgereiftere Steuerung zu bieten, als mit jedem anderen verfügbaren Tool. Dieses Ziel wurde durch die Entwicklung völlig neuer Möglichkeiten bei der Anpassung der Tonwerte und des Kontrasts erreicht. Die neuen Steuerelemente von Silver Efex Pro 2 ermöglichen nicht nur die schnellere Anpassung von Bilddetails, sie erzielen dabei außerdem eine weitaus bessere Qualität.

SILVER-EFEX_C_CTA_01_AV_Photo_by_Elisabetta_Foco_on_Unsplash.jpg
Vorher

Zu Beginn vor der Bearbeitung wirkt dieses Herbstbild zu flach; zu viele Details lenken die Aufmerksamkeit auf sich. Mithilfe der neuen Steuerelemente in Silver Efex Pro 2 kann das Bild in nur einem Bruchteil der normal dafür erforderlichen Zeit verarbeitet und optimiert werden.

Um mehr Aufmerksamkeit vom hellen Himmel im Hintergrund auf die Boote im Vordergrund zu lenken, wird der Schieberegler "Dynamische Helligkeit" nach links gezogen. Dieser Schieberegler analysiert das Bild und passt die auf jeden Bildbereich unterschiedlich angewendete Helligkeit automatisch an. Das Ziel der Bearbeitung mit dem Schieberegler "Dynamische Helligkeit" ist es, auch nach der Änderung der Helligkeit eine gute Kontrastbandbreite aufrechtzuerhalten. Normalerweise werden durch Vermindern der Helligkeit in einem Bild alle Bereiche gleichmäßig abgedunkelt, wodurch ein flaches und dunkleres Bild entsteht. Mit dem Schieberegler "Dynamische Helligkeit" bleiben Spitzlichter erhalten.

SILVER-EFEX_C_CTA_Traitement_1_Photo_by_Elisabetta_Foco_on_Unsplash.jpg

Das Verhältnis zwischen Hintergrund und Vordergrund ist nun zwar verbessert, doch der Gesamtkontrast des Bildes erfordert noch weitere Bearbeitungen. Hier können die neuen Schieberegler "Weiß verstärken" und "Schwarz verstärken" eingesetzt werden, um den Kontrast auf neue und einzigartige Weise zu steuern. Indem beide Schieberegler nach rechts gezogen werden, versuchen die einzigartigen Algorithmen in Silver Efex Pro, Weiß und Schwarz jedes erkannten Objekts im Bild herauszuarbeiten. Hier liegt der Unterschied zum normalen Kontrast: Nicht jeder dunkle Ton wird einfach dunkler und jeder helle Ton heller gemacht wird, sondern die Schatten und Spitzlichter, die in jedem Bereich einzigartig sind, werden erkannt und dann verstärkt sind, bis sie zuletzt weiß oder schwarz sind. In diesem speziellen Beispiel wird der Schieberegler für "Weiß verstärken" ganz nach rechts gezogen und auf 100 % gesetzt, während der Schieberegler für "Schwarz verstärken" auf ungefähr 70 % gezogen wird.

SILVER-EFEX_C_CTA_Traitement_2_Photo_by_Elisabetta_Foco_on_Unsplash.jpg

Mit ein bisschen mehr Kontrast wird aus einem guten Bild ein herausragendes Bild. Der neue Schieberegler "Weicher Kontrast" in Silver Efex Pro 2 erzeugt nicht nur erstaunliche Kontraste, sondern kann auch dazu beitragen, eine bestimmte Stimmung zu schaffen oder zu betonen.

Wenn Sie den Schieberegler "Weicher Kontrast" nach rechts ziehen, werden verschiedene Bereiche im gesamten Bild stufenweise und umsichtig identifiziert, um einen einzigartigen Kontrasttyp anzuwenden.

SILVER-EFEX_C_CTA_Traitement_3_Photo_by_Elisabetta_Foco_on_Unsplash.jpg

SILVER-EFEX_C_CTA_01_AP_Photo_by_Elisabetta_Foco_on_Unsplash.jpg
Nachher

Bild von Elisabetta Foco auf Unsplash

 
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare