Ist ein nicht-destruktiver RAW-Workflow möglich? Kann ich anschließend mit dem RAW in Adobe Photoshop oder Adobe Lightroom Classic CC weiterarbeiten?

Diese Informationen betreffen die Version(en): 3, 4, 5

Die kurzen Antworten auf diese Fragen sind:

  1. Nein, Nik Collection verwendet keinen nicht-destruktiven RAW-Workflow: es gibt TIFF-nicht-destruktiv in Adobe Lightroom Classic / Standalone oder Smart-Objekt-nicht-destruktiv in Adobe Photoshop.
  2. Nik Collection kann nicht mit RAW-Bildern verwendet werden. Dies gilt generell für alle Plug-ins.

Die längeren Antworten lauten wie folgt:

In Adobe Photoshop

Sie können ein Bild öffnen entweder

  1. als reguläres Objekt – in diesem Fall können alle Änderungen, die auf der ausgewählten Ebene durch Nik Collection vorgenommen werden, nicht rückgängig gemacht werden; oder
  2. als Smartobjekt, was einen nicht-destruktiven Workflow mit Nik Collection (oder mit jedem anderen Plug-in oder Photoshop-Tool) ermöglicht. In diesem Fall können alle auf einer bestimmten Ebene vorgenommenen Änderungen später rückgängig gemacht werden.

Hinweis: Dies gilt nicht für Perspektive Efex.

In Adobe Lightroom Classic

Der nicht-destruktive Workflow funktioniert nicht  mit RAW-Bildern, aus dem einfachen Grund, weil Nik Collection nicht kompatibel mit RAW-Dateien ist... sondern es handelt sich um einen nicht-destruktiven TIFF-Workflow.

Um Nik Collection verwenden zu können, muss eine TIFF-oder JPEG-Kopie der RAW-Datei erstellt und an die Nik-Collection Software übergeben werden.

Wenn diese neue Kopie der RAW-Datei:

  1. eine JPEG-Datei ist, können Änderungen an der JPEG-Datei nach dem Speichern in der Nik Collection nicht rückgängig gemacht werden.
  2. eine TIFF-Datei ist, gibt es zwei Möglichkeiten:
    • Sie können das Kontrollkästchen „Speichern und Fortsetzen der Bearbeitung zulassen“ aktivieren, um einen nicht-destruktiven TIFF-Workflow zu ermöglichen. In diesem Fall sind alle von der letzten Software vorgenommenen Änderungen an der TIFF-Datei, in der das nicht-destruktive Kontrollkästchen aktiviert wurde, reversibel.
    • Alternativ können Sie die Option „Speichern und Fortsetzen der Bearbeitung zulassen“ deaktiviert lassen. In diesem Fall profitieren sie nicht vom nicht-destruktiven TIFF-Workflow und es ist nicht möglich, vorgenommene Änderungen rückgängig zu machen. Dafür sind die Dateien kleiner.

Anmerkungen:

*Um den nicht-destruktiven TIFF-Workflow zu aktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Verwenden Sie eine TIFF-Datei.
  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Speichern und Fortsetzen der Bearbeitung zulassen“, das sich direkt unter der Bildvorschau befindet.
  3. Speichern Sie alle vorgenommenen Änderungen.

** Der nicht-destruktive TIFF-Workflow ist nur verfügbar, wenn die Software entweder als LrC-Plug-in oder im Standalone-Modus verwendet wird.

*** Der nicht-destruktive TIFF-Workflow ist nicht für Perspective EFEX verfügbar.

War dieser Beitrag hilfreich?

0 von 0 fanden dies hilfreich

Sie haben noch keine Antwort auf Ihre Frage gefunden?

Schicken Sie uns Ihre Frage
Anfrage senden